Mit einer unheimlichen Geschichte startet der Freundeskreis ins Jahr 2020. Der schwedische Regisseur Johannes Nyholm nimmt uns mit seinem Film KOKODI KOKODA (85 min | Schwedisch-dänische OF mit engl. UT) mit auf eine filmische Tour de Force. Die Vorführung findet am 20. Januar um 19:30 Uhr im Abaton Kino statt.

Mitglieder vom Freundeskreis erhalten unter Vorlage ihres Mitgliedsausweises an der Abaton-Kasse ermäßigte Karten.

Zum Film:

Und täglich grüßt der tote Hahn: In Johannes Nyholms KOKODI KOKODA erlebt ein Paar den Schmerz des Kindesverlusts in einem ewig wiederkehrenden, albtraumhaften Camping-Trip.

Nach dem Tod ihres Kindes vor drei Jahren machen sich Elin und Tobias auf zu einem Zeltausflug in den schwedischen Wäldern. Am ersten Morgen ihres Trips flanieren drei bizarre Gestalten aus dem Unterholz: ein breitschultriger Hüne im Holzfällerhemd, ein grinsender Dandy mit einem weißen Spazierstock und eine ausdruckslose, stumme Frau, die einem japanischen Horrorfilm entsprungen sein könnte. Begleitet wird das groteske Trio von zwei Kampfhunden, der eine zähnefletschend an der Seite der drei, der andere tot auf den Schultern des Riesen. Zur unbekümmerten Melodie von „Der Hahn ist tot" wird das Elternpaar von diesen absonderlichen Figuren nun immer und immer wieder terrorisiert – auch der Tod macht dem Schrecken kein Ende.

Johannes Nyholms filmische Tour de Force veranschaulicht ebenso nachdrücklich wie drastisch das schmerzvolle Schicksal und den dunklen Treibsand der Gefühle, auf dem sich ein Elternpaar nach dem plötzlichen Tod ihres Kindes befindet.

(Quelle & Filmstills: beofilm.dk)


Bitten beachten Sie: Diese Veranstaltung ist nicht kostenfrei. Für Mitglieder vom Freundeskreis sind Tickets zum im Abaton üblichen ermäßigten Preis erhältlich (bitte Mitgliedsausweis mitbringen).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Rückmeldung spätestens bis zum 19. Januar 2020 um 12 Uhr unter info@freundeskreis-filmfest-hamburg.de.